Previous Page  6 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 6 / 56 Next Page
Page Background

FRIEDRICH LIECHTENSTEIN

SELFIE MAN

»#Zaubertag. Jeder

Tag trägt es in sich, der

beste von allen Tagen

zu werden, auch wenn

man Regeln verletzt.

Du stehst am Mittag

gegen 15 Uhr auf, bist

völlig ramponiert, und

auf einmal beginnt der

schönste Tag deines

Lebens.« Verdammt,

kein Platz für mehr!

Selbst lesen – und der

Tag ist dein Freund.

Worttrennung: Deppen|zepter;

das | Synonym für die tele-

skopierbare Armverlängerung von

Smartphone-Zombies; auch:

Selfie-Stick. In vielen Museen

verboten. Grund: Vandalismus.

MARIO GIORDANO

1000 GEFÜHLE, FÜR DIE

ES KEINEN NAMEN GIBT

... schenke ich meinen

Lieblingsmenschen.

Warum? Weil das Buch

Seelen streichelt.

Und: Damit ich »das

gleißende Glück erlebe,

etwas zu teilen, das

mich zum Schmunzeln,

Denken und – beson-

ders wertvoll – zum

Zeitstillstehenlassen

verführt hat«. Erlesen.

Im wahrsten Wortsinn.

JENNIFER CLEMENT

GEBETE FÜR DIE

VERMISSTEN

Das sind zwei Tipps.

Ich liebe »Alles Licht,

das wir nicht sehen«

von Pulitzer-Preis-

Gewinner Anthony

Doerr. Mein persön-

licher Pulitzer-Preis

2015 geht an »Gebete

für die Vermissten«.

Mexiko. Ein Frauen-

dorf. Mutter. Tochter.

Narcos. Schlichte

Sprachgewalt. Amen.

Ich <3

Writer

Ich denke schreibend. Ich liebe Listen. Sie

organisieren meine Ideen, mein Leben. Ich

habe zig Apps getestet. Ergebnis? Unbefrie-

digend hinsichtlich Ergebnis. Hirnforscher

bestätigen: Wer handschreibt, der bleibt –

auch im eigenen Gedächtnis. Deshalb arbeite

ich crossmedial: Notizbücher sind meine

analogen Datenspeicher. Links mein aktu-

elles, live gekauft, online nachbestellt bei

familievonquast.de

. Digital tippe ich mit der

»Writer«-App. Genial einfach, einfach genial.

Reduziert aufs Wesentliche. Perfekt für Listen

und Langtexte:

iawriter.com

. Noch ein Tipp:

Ich führe auch Not-2do-Listen. Die sind noch

wertvoller als meine 2do-Listen.

Top

Drei

Bücher sind

Freu(n)de

DAS PARADIES STELLE ICH

MIR ALS BIBLIOTHEK 2.0

VOR. MIT SCHREIBTISCH,

KINO, KONZERTSAAL, DELI

UND WEINKELLER. ALLE

FENSTER GEN SÜDEN. BLICK

AUFS OFFENE MEER. LANGE

SOMMER. KURZE WINTER.

ICH MÖCHTE NICHT SO LANGE

WARTEN. SIE AUCH NICHT?

HIER EIN VORGESCHMACK.

D

DEPPEN-

ZEPTER

Neue

Wörter

E R L ( I ) E B E N S W E R T

6