Previous Page  50 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 50 / 56 Next Page
Page Background

DUSCHEN SIE NACKT?

Als Journalistin hatte ich

den Anspruch, Fragen zu

stellen, die niemand zuvor

gestellt hatte. Heute gebe ich

jedes Jahr mehr Interviews,

als ein Monat Tage hat, und

habe einen neuen Anspruch:

Antworten geben, die noch

niemand zuvor gegeben hat.

Ob mir das gelingt, können

Sie selbst herausfinden.

Hier ein paar Antworten.

Die Frage ist: auf welche

Fragen?

Auflösung auf Seite 52.

ANTWORT 1

Mein Motor ist Freiheit, sein Turbo eine unbändige Lebens-

lust, im Hubraum: eine Überdosis Liebe für alles, was lebt.

ANTWORT 2

Weil wir leben. Diese simple Tatsache erfüllt mich jeden Tag

aufs Neue mit Dankbarkeit, Glück und Lebenskraft.

ANTWORT 3

DNA – die natürliche Anitra. Schon als Kind hat mich meine

Mutter »Fräulein Fröhlich« genannt. Lebensfreude scheint mir ange-

boren. Sie ist mein Motor für alles. Ich liebe das Leben – auch wenn

es sich von seiner Schattenseite zeigt. Aus dem größten Schmerz

entsteht das größte Wachstum – dieser Erkenntnis schulde ich einige

Zentimeter innere Größe.

ANTWORT 4

Liebe und Leidenschaft, Mut und Menschlichkeit.

*

Ich liebe,

was ich tue – Tun zählt zu meinen Lieblingswörtern. Deshalb fällt

es mir leicht, mit Leidenschaft weiterzugeben, was mich antreibt.

Ich brenne immer auf Großflamme für meine Träume. Das gibt mir

den Mut, sie zu verwirklichen. Dabei bleibe ich immer so unver-

blümt menschlich, wie ich geboren wurde – gleich, ob ich mit einem

DAX-Vorstand Bullshit-Bingo spiele oder mir in einer Hooligankurve

die Seele aus dem Leib schreie.

ZUR ENTSPANNUNG EINE WIRKLICH EINFACHE FRAGE-FINDUNG:

ANTWORT 5

Visionen überlasse ich Kirchenstars, Teerauchern und

Zukunftsforschern. Ich lebe im Hier und Jetzt.

ANTWORT 6

Für das L(i)eben.

ANTWORT 7

Lebensfreude.

ANTWORT 8

Meine Geburt.

*

Oh, das sind ja vier. Sagen wir: zwei Wortpaare. Zahlen nehme ich nicht so wörtlich …

A N T W O R T E N

50