Previous Page  4 / 4
Information
Show Menu
Previous Page 4 / 4
Page Background

DAS BETRIEBSSYSTEM SIND SIE.

WENDEN SIE SICH AN!

ANITRA EGGLER GIBT ES SEIT 1973.

Ihren ersten Atemzug macht sie an einem Pfingst-

samstag – und das ausgerechnet in der deutschen E-Mail-Geburtsstadt Karlsruhe.

Ein Omen? Ganz sicher vielleicht. Fakt ist: „Machen“ wird Anitras Lieblingswort.

NACH DEM ABITUR STARTET SIE IHRE KARRIERE

als Todesanzeigentexterin in Buenos Aires.

1995 gewinnt sie ein Journalismus-Stipendium und studiert Kulturwirt in Passau.

Als aufstrebende Journalistin erkennt sie die Kraft der digitalen Revolution und

sattelt um: 1998 textet sie die ersten Newsletter für

Amazon.de

und zählt zu den

Pionieren der Branche. „Immer online, volle Dosis, du kannst schlafen, wenn du tot

bist“ – bis 2010 lebt sie in Hochgeschwindigkeit und ist damit als Managerin von

Internetfirmen in der Medien- und Werbebranche sehr erfolgreich.

ALS SIE NACH ZWÖLF JAHREN

an vorderster Internetfront erlebt, dass sich der

vermeintliche digitale Segen in einen gewaltigen Fluch verwandelt, wenn der

Mensch und sein kritischer Menschenverstand nicht die Rolle des Betriebssystems

übernehmen, ändert sie ihr Leben und Arbeiten radikal: Aus der Digitalisierungs-

Enthusiastin wird eine Kämpferin für den selbstverantwortlichen, selbstbe-

stimmten und selbstkritischen Umgang mit den digitalen Chancen und Gefahren.

2011 LANDET SIE MIT DEM PROVOKANTEN RATGEBER

„E-Mail macht dumm, krank und

arm“ ihren ersten Bestseller und erobert die Vortragsbühnen von 0 auf Top 100

als Rednerin und „Digital-Therapeutin“. 2013 folgt „Facebook macht blöd, blind

und erfolglos“, 2015 das Magazin „Anitra“, 2016 „Mail halten!“ – eine Anstiftung

zur digitalen Selbstverteidigung. Unternehmen wie Microsoft, IBM, Daimler,

Media Markt und SAP lassen sich von ihr den Spiegel vorhalten und sind von der

Sofortwirkung ihrer Vorträge begeistert. Wer Anitras Referenzzitate lesen will,

braucht dafür mehr Lebenszeit als für ihre Facebook-Chronik. Auch in Funk und

Fernsehen bringt sie ihre Themen schonungslos, aber charmant auf den Punkt.

ANITRA SPRICHT SECHS SPRACHEN,

fühlt sich in der Welt zuhause und ist seit 2000

in ihrer Lieblingsstadt Wien daheim. Zeit verschwendet sie sparsam: In ihren

Mußezeiten zieht sie sich zum Denken und Schreiben in eine Plumpsklohütte

zurück, entdeckt die Welt im Wohnmobil, liest nächtelang, kocht Jamie O., verliert

sich in Musik und Filmen, genießt Treibholztage ohne Plan und Ziel, zähmt Raben

oder sieht Blumen beimWachsen zu. Ihre Maxime: Sein ist alles.